· Impressum

Bayerischer Buchpreis 2017

Verein zur Leseförderung e.V.

Michael ThenLesen ist die Schüsselqualifikation zur Teilhabe an unserer Wissens- und Mediengesellschaft. Spaß am Lesen und die Fähigkeit, Inhalt und Sinn von Texten zu verstehen, sind Grundlage für die schulische, berufliche und nicht zuletzt persönliche Entwicklung eines jeden. Alarmierend ist die steigende Anzahl Heranwachsender, die Schwierigkeiten haben, den Sinn von längeren Texten zu erfassen und darauf einzugehen. Immer wieder zeigt sich, dass vielen Kindern schon im familiären Umfeld ein – vor allem männliches – Lesevorbild fehlt und damit der Anreiz zum Lesen.

Der Zweck des Vereins zur Leseförderung e. V. ist die Förderung der Bildung durch Lesen. Insbesondere fördern wir das Buch als Medium zur Vermittlung von Wissen und Erfahrung sowie zur Unterhaltung. Der Bayerische Buchpreis verfolgt dieses Ziel ebenso. Es werden Preise an ein belletristisches Werk einerseits und ein Sachbuch andererseits verliehen. Dies schafft auf besondere Weise Orientierung im Büchermeer und animiert zum Lesen. Dass mit dem Sachbuchpreis auch eine eher männliche Zielgruppe angesprochen wird, begrüßen wir sehr.

Die Diskussion über die Qualität der Werke in der öffentlichen Jurysitzung während der Preisverleihung inszeniert das Buch auf eine neue aufsehenerregende und zugleich niveauvolle Weise.
Wir wünschen – auch im Sinne unseres Vereinsziels – dem Bayerischen Buchpreis einen großen Erfolg. Unser Dank an unsere Partner des neuen Preises verbinden wir auch mit dem Dank an den Sparkassenverband Bayern, durch dessen großzügige Unterstützung der Verein zur Leseförderung seine Aktivitäten maßgeblich ausweiten kann.

Michael Then
Vorsitzender