· English · Impressum

Bayerischer Buchpreis

Mit dem Bayerischen Buchpreis – initiiert vom Landesverband Bayern des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie – hat der Medienstandort Bayern einen zukunftsorientierten Medienpreis mit einer Strahlkraft weit über die Landesgrenzen hinaus erhalten. Eine hochkarätige dreiköpfige Jury ermittelt in einer öffentlichen Jurysitzung aus einer Auswahl der besten deutschsprachigen Neuerscheinungen des Jahres je ein Buch in den Kategorien Belletristik und Sachbuch. Zusätzlich wird der „Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten“ für ein schriftstellerisches Lebenswerk vergeben.

Bayerischer Buchpreis 2016

Am 1. Dezember wurde in München zum dritten Mal der Bayerische Buchpreis verliehen. In der Kategorie Sachbuch ging die Auszeichnung an Andrea Wulf für „Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur“, in der Kategorie Belletristik an Heinrich Steinfest für „Das Leben und Sterben der Flugzeuge“. Mit dem Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten wurde Ruth Klüger für ihr schriftstellerisches Lebenswerk geehrt.

>>> Pressemeldung

 

Der Bayerische Buchpreis im Fernsehen:
Am 7. Dezember 2016 um 22.45 Uhr „Südlicht“ im Bayerischen Fernsehen.