· Impressum / Datenschutz

Bayerischer Buchpreis 2018

Bayerische Staatskanzlei

Georg Eisenreich

Bayern ist literarisch!

In besonderem Maße gilt das für München. Thomas Mann verbrachte nahezu die Hälfte seines Lebens in der Landeshauptstadt und schrieb dort Werke, die seinen Weltruhm begründeten. Die Liste bedeutender Autoren, die man mit München verbindet reicht von Leopold Ahlsen, ehemaliges Mitglied der „Turmschreiber“, bis zu Roland Ziersch, Tukan-Preis 1965.

Bayern bleibt literarisch. Dafür stehen Autoren unserer Zeit aber auch engagierte Verlage, Zeitschriften, Kritiker, das Literaturhaus und die Politik: Den Freistaat als Kunst- und Medienland zu stärken, zählt zu den Zielen der Bayerischen Staatsregierung. Deshalb gibt es einen Bayerischen Buchpreis.

Ich freue mich, dass sich die Jury intensiv mit einer Reihe von Texten beschäftigt, die für unseren Preis in Frage kommen. Einmal mehr wird sie sich für Bücher entscheiden, die uns überraschen. Wir freuen uns auf die Lektüre.

Georg Eisenreich

Bayerischer Staatsminister für Digitales, Medien und Europa
www.bayern.de