· Impressum

Bayerischer Buchpreis

Pressemeldung

05.11.2014

Bayerischer Buchpreis 2014: Silvia Bovenschen erhält den Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten

Für ihr schriftstellerisches Lebenswerk wird die Autorin Silvia Bovenschen mit dem Bayerischen Buchpreis 2014 in der Kategorie Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten ausgezeichnet. Die feierliche Preisverleihung findet am 27. November in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt.

"Silvia Bovenschen ist eine außergewöhnliche Autorin. Als promovierte Wissenschaftlerin widmet sie sich mit großem literarischem Können ohne jeden Vorbehalt gesellschaftlich relevanten Themen wie beispielsweise dem Älterwerden. Die Themenvielfalt, die das alltägliche Leben mit sich bringt - Beiläufiges, Übersehenes, Gemiedenes -  macht sie bereits in jungen Jahren mit Scharfsinnigkeit, klarer Sprache, stilistischer Eleganz und mit einer ansteckenden Heiterkeit einem breiten Publikum zugänglich.", heißt es in der Begründung des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer.

Die Autorin, Literaturwissenschaftlerin und Essayistin Silvia Bovenschen wurde 1946 geboren und lebt in Berlin. Zuletzt erschienen von ihr im S. Fischer Verlag unter anderem „Nur Mut“ (2013), „Wie geht es Georg Laub“ (2011), „Verschwunden“ (2007) und „Älter werden“ (2006).

Überreicht wird der Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten von der Stellvertretenden Ministerpräsidentin und Bayerischen Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Ilse Aigner im Rahmen der Preisverleihung des Bayerischen Buchpreises 2014 am 27. November.

Der Bayerische Buchpreis 2014 wird veranstaltet vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern e.V. und gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie. Unterstützer des Bayerischen Buchpreises sind die vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V., die DATEV und der Verein zur Leseförderung e.V., Medienpartner sind der Bayerische Rundfunk und DIE ZEIT.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Presseanfragen richten Sie bitte an:
Politycki & Partner, Literatur- und Pressebüro
Tel. 040-4309315-0, info@politycki-partner.de
Weitere Informationen unter: www.bayerischer-buchpreis.de und www.facebook.com/BayerischerBuchpreis.