· English · Impressum

Bayerischer Buchpreis

Pressemeldung
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie

04.06.2014

Startschuss zum Bayerischen Buchpreis 2014

Aigner: „Der Buchpreis unterstreicht die kulturelle Bedeutung des Lesens“

Der Bayerische Buchpreis wird 2014 als Nachfolger des Internationalen Buchpreises ,Corine‘ erstmals vergeben. Mit dem Preis zeichnet Bayern als einer der wichtigsten Verlagsstandorte in Deutschland hervorragende schriftstellerische Werke und Autorenleistungen aus.
Bayerns Medienministerin Ilse Aigner: „Der Preis zeigt, dass das Medium Buch kulturell und wirtschaftlich bedeutend ist. Gleichzeitig hilft die Auszeichnung dabei, die Öffentlichkeit für Literatur zu begeistern. Der neu konzipierte Preis leistet einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des Medienstandorts Bayern.“
Der Bayerische Buchpreis 2014 zeichnet die Novitäten von deutschsprachigen Autorinnen und Autoren aus, unabhängig davon, ob die Erstveröffentlichung als gedrucktes Papierwerk und/oder elektronisches Werk erschienen ist. Prämiert werden deutschsprachige Werke in den Kategorien ,Sachbuch‘ und ,Belletristik‘. Der Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten für das Lebenswerk eines Autors oder einer Autorin unterstreicht die Bedeutung des Preises.
Mit dem Buchpreis trägt der Freistaat der Bedeutung der Branche mit ihren zahlreichen und umsatzstarken Verlagen und leistungsstarken Buchhändlern Rechnung. Zusammen mit anderen Maßnahmen wie der Initiative ,Book meets Film‘ oder ,eBook Camp Süd‘ stärkt Bayern die Zukunftschancen der Branche.
Weitere Informationen unter http://www.bayerischer-buchpreis.de