· English · Impressum

Bayerischer Buchpreis 2016

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie

Der Bayerische Buchpreis ist ein Glanzlicht für den Medienstandort Bayern!

Die Würdigung herausragender Werke der Literatur ist ein öffentliches Bekenntnis zum Wert der schöpferischen Leistung der Autorinnen und Autoren. Für die Leser ist die Auszeichnung gleichzeitig Qualitätssiegel und Orientierungshilfe. Die Verleihung des Bayerischen Buchpreises erzeugt eine generelle Aufmerksamkeit für Literatur über die prämierten Einzelwerke hinaus.

Bücher sind Orte von Ideen. Über das Lesen entfalten diese Ideen eine gesamtgesellschaftliche Dimension und tragen zur kulturellen Vielfalt bei. In diesem Zusammenhang ist der Bayerische Buchpreis auch als Aufforderung zu verstehen. Jeder einzelne von uns soll sich eingeladen fühlen, sich mit den Ideen zeitgenössischer Literatur auseinanderzusetzen und an der öffentlichen Diskussion teilzunehmen! Im digitalen Zeitalter zeigt sich mehr denn je, dass die Teilnahme an der öffentlichen Meinungsbildung den Charakter eines menschlichen Grundbedürfnisses eingenommen hat. Es wird gepostet, getwittert, geliket und gesharet - man kommentiert und positioniert sich. Die öffentliche Auseinandersetzung mit aktuellen Themen ist das Kennzeichen unserer gesellschaftlichen Gegenwart schlechthin.

Diesem Zeitgeist folgend greift auch das neue Format der Preisverleihung einen kommunikativen Ansatz auf. Die öffentliche Jury-Sitzung ist nicht nur eine erstklassige Inszenierung der ausgewählten Werke, sondern auch eine erfrischend kurzweilige Unterhaltung für die Zuschauer.

Als Bayerische Medienministerin ist es mir eine große Freude, diesen Preis zu fördern!

Ilse Aigner

Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie und Stellvertretende Ministerpräsidentin
www.stmwi.bayern.de