· Impressum

Bayerischer Buchpreis 2017

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie

Die Vielfalt macht uns stark!

Die Auswahl literarischer Werke ist erfreulich groß, oft ist ihre Qualität exzellent. Der Bayerische Buchpreis zeichnet eine Branche aus, die den Reichtum an Ideen, das Feuerwerk an Phantasie und die Vielzahl kreativer Werke in unserer Gesellschaft mehrt. Der Austausch von Wissen und Ideen ermöglicht Verständnis füreinander. Unterschiedliche Sichtweisen und Erfahrungen erweitern den Horizont und befördern notwendige Diskussionen. Nur wer die Einsicht in die Notwendigkeit einer Veränderung hat, wird unsere Kultur, wird unseren Wohlstand bewahrend fortentwickeln. Publizierte Vielfalt ist Grundlage für gesellschaftliche Toleranz und verständiges Miteinander und gerade in unserer Zeit unverzichtbar. Bücher sind seit vielen hundert Jahren Begleiter des gesellschaftlichen wie kulturellen Fortschritts, immer verbunden mit technischen Weiterentwicklungen und innovativen Geschäftsmodellen. Autorinnen und Autoren leisten einen großen Beitrag für eine freie Gesellschaft, jeder auf sehr individuelle Weise. Die eigene Herkunft, Biographie und Fachrichtung prägen die Werke und beleuchten die Probleme und Chancen unserer Zeit von vielen Seiten. Literarische Texte bieten eine nicht ersetzbare sehr intensive Möglichkeit, Gefühle und Gedanken dem Leser darzulegen und ihn dafür aufzuschließen.

Die Preisverleihung zum Bayerischen Buchpreis gibt einen kurzweiligen Einblick in die Vielfalt zeitgenössischer Literatur. Die Juroren entscheiden in öffentlicher Sitzung über die Preisträger.

Als Bayerische Medienministerin ist es mir eine große Freude, diesen Preis zu fördern!

Ilse Aigner

Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie und Stellvertretende Ministerpräsidentin
www.stmwi.bayern.de